Aloha and Namaste
                                                    Aloha and Namaste

Life and Spirituality in the 21st Century

 

It has always been the case that cultures naturally exchange information, knowledge and beliefs with each other in the course of daily events. In the 21st Century, we are blending the past into the present, the East into the West and back again. We are investigating Religions through Science, and Science through the developing stages of higher states of human consciousness.

Never before has there been such a depth of understanding of human development available to all people simultaneously through the blending of the internet and distance-based educational methods from accredited institutions.

Near the end of the 19th century, Western philosophical thought was being stimulated by the Eastern knowledge and techniques brought out by organizations such as the Theosophical Society and the Saint Germain Foundation in the 1920's and 1930's. They brought out to the public for the first time terms and ideas that have been taught for thousands of years in India.

The ideas of: dharma, artha, kama, moksha, reincarnation, gurus, masters, and the celestial and angelic hierarchies. They were here to alert us that human suffering on the path of mastery and eventual enlightenment or ascension was not a punishment, but a nudge to 'reset' ourselves on the path of self-mastery. This knowledge has enjoyed revivals in the East and Middle East in the far past, but in this generation the revival comes in the West.

About the same time, teachers from India first began accepting invitations to attend world congresses on religion and philosophy to discuss and open the Western mind and its philosophies to Eastern thought and philosophies; and Eastern philosophies to the Western method of scientific evaluation and verification. Many sons and daughters of India have blessed Western shores over the past 120 years.

Many millions have been touched and inspired by such men and women as: Shri Ramakrishna and Swami Vivekananda, Sri Aurobindo, Ramana Maharishi, Yogananda Paramahansa, Sri Anandamayi Ma, Maharishi Mahesh Yogi, Swami Muktananda, the World Mothers such as Amachi and others, Great Buddhist teachers, true teachers who live simple lives in every generation and in all lands, and Great Souls like Shri Tathata from Kerala whom we have recently met, and to many whose names have never entered the mainstream of our modern information age; to these men and women, we offer our fullest expression of gratitude in bringing us closer to the Living Presence of God within.

In our modern times, many great achievements in these endeavors were made by Maharishi Mahesh Yogi. From the mid 1950's to 2008 he dedicated his life and service to his Master, Swami Brahmananda Saraswati, to re-enliven the knowledge of the Veda around the world and offer this knowledge to people in all walks of life. His efforts validated this ancient wisdom through modern Western scientific evaluation and understanding to serve as a model the development of full human mental in these modern times through the technique of Transcendental Meditation [TM]. Over 1500 published scientific and medical studies have been published in prestigious journals on the benefits gained through the regular practice of this meditation practice.

The Western languages and cultures have had to adopt new vocabulary in order to grasp these new, though ancient philosophies and mystical realms of thought, and the Eastern languages and cultures had to adopt modern methods of verification to bring out their hidden wisdom into the light and scrutiny of modern science.

In the 1960’s the title ‘guru’ and ‘master’ caused quite a stir in the Western press and society. Now, they are common-place and seen in the light of those who guide others on both physical and spiritual levels.



***

And now here is my secret, a very simple secret; it is only with the heart that one sees rightly, what is essential is invisible to the eye.

--Antoine de Saint-Exupery

***

In every generation, mankind has been blessed with the support, guidance, protection and blessings of God and the Mighty Beings of Light and Guardians of Nature's that are the architects, and builders and maintainers of Nature's great diversity since the first days of Creation.

There are many names for these custodians of Nature. Each culture and tradition speak of these Beings who serve the will of God. These Angels and Devatas, Mighty Cosmic Beings, Great Lords of Earth and Heaven, the Celestial and Heavenly Hosts and those Master Messengers sent to Earth by the Loving Blessing of God, move and live in the active Presence of God, the 'Mighty I AM Presence', to offer unconditionally a Service to all created beings, without which, life on Earth would continue to become more and more lost in the expansion of boundaries.

These boundaries have been structured in and by the creative ability of the human mind. Man has for some crazy reason, temporarily chosen to use his free will to transform the Unlimited Power, Light and Majesty of Divine Consciousness into action which currently subjects all life on earth to nearly endless suffering brought on by wars, pollution of Earth's natural resources, and man's inhumanity to man.

The course of time has turned for our Blessed Earth. The efforts of an ever growing number of human beings, in deepening their Inner Silence and making their calls of service and prayer have brought a response from God and these Great Hosts of Light who ceaselessly send their assistance and blessings to help us re-discover and recover our birthright as co-creators in this Universe. We are beginning to live our individual lives while being simultaneously filled up and guided by the Unbounded, Eternal Existence of the Light and Love Divine.

On a daily basis, we should express our unending appreciation and gratitude to God and these great and wonderful Beings of Light, both human and divine, for the service they render, unconditionally, to all of mankind.

The Springtime of the human spirit is revealing to the human ego, intellect, mind, emotions and life of every single man, woman and child on this great planet of ours, the ancient and true connection which has been the only and true friend of man since the dawn of individualized human consciousness—where the realization of

''I and My Father are One'' as revealed by Master Jesus is revealed in its Full Glory.

Spiritualität im 21. Jahrhundert

Schon immer wurden Information, Wissen und Glaube auf natürliche Weise zwischen den verschiedenen Kulturen ausgetauscht. Im 21. Jahrhundert gliedern wir die Vergangenheit in die Gegenwart ein, den Osten in den Westen und umgekehrt. Wir erforschen Religionen durch die Wissenschaft, die Wissenschaft durch die Entwicklung höherer Zustände menschlichen Bewusstseins.

Niemals zuvor hat es ein derart tiefes Verständnis der menschlichen Entwicklung gegeben, das allen Menschen gleichzeitig zur Verfügung steht, durch den Fortschritt des Internets, der Erziehungsmethoden und Institutionen.

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts brachten Einrichtungen, wie die Theosophische Gesellschaft der Madam Blavatsky Informationen heraus, die die philosophischen Überlegungen im Westen anregten. Begriffe und Ideen gelangten da an die Öffentlichkeit, die schon vor Jahrtausenden in Indien und China gelehrt wurden.

Die Ideen von Dharma, Karma und Reinkarnation, Gurus, Meistern, himmlischen oder engelhaften Hierarchien, den Devatas oder den Leuchtenden, der 'weißen Bruderschaft' der aufgestiegenen Meister (vertreten durch eine spätere Gruppe der mittleren 1920iger Jahre, die noch heute besteht, sich 'Saint Germain Foundation' nennt), menschliches Leid auf dem Weg zur Meisterschaft und schließlich zu Erleuchtung oder Aufstieg.... dieses Wissen, diese Informationen und Erfahrungen haben in dieser Zeit im Westen ihre Wiederbelebung erfahren.

Etwa zeitgleich begannen Lehrer aus Indien erstmals Einladungen zur Teilnahme an Weltkongressen über Religion und Philosophie anzunehmen, um im Zuge von Diskursen den abendländisch denkenden Geist und seine Philosophien für die morgenländischen Denkweisen und seine Philosophien zu öffnen, und die östlichen Philosophien für die westlichen Methoden der empirischen Bewertung und Überprüfung. Zu den größten Bestrebungen und Errungenschaften zählen jene von Maharishi Mahesh Yogi, der von Mitte der 1950iger Jahre an bis 2008 das uralte Verständnis vedischer Weisheit, wie es im Lichte der modernen Wissenschaft erscheint, hervorbrachte. Seine Bemühungen haben nicht nur die Weisheit des Ostens ans Licht gebracht, sondern auch ein westlich-modernes wissenschaftliches Verständnis für die menschliche Entwicklung des vollen geistigen und spirituellen Potentials, sodass jedes Mitglied dieser menschlichen Familie es verstehen kann. Derzeitig ziehen viele Millionen Menschen auf der ganzen Welt ihren Nutzen aus seinen Lehren und der Meditationspraxis, die er herausgebracht hat.

Die westlichen Sprachen und Kulturen mussten neue Vokabeln annehmen, um diese neuen Philosophien und mystischen Bereiche des Denkens zu verstehen, und die östlichen Sprachen und Kulturen mussten die modernen Bewertungsmethoden annehmen, um ihre versteckte Weisheit ans Licht der überprüfbaren modernen Wissenschaft zu bringen.

In den 1960iger Jahren erregten die Titel 'Guru' und 'Meister' ein ganz schönes Aufsehen in der westlichen Presse und der Gesellschaft. Nun sind sie alltäglich geworden und bezeichnen jene, die andere auf beiden Ebenen führen, der physischen und der spirituellen.

Als ich 1971 von der Universität nach Hause kam, erzählte ich meiner Familie, dass ich eine Technik, nämlich die Transzendentale Meditation (TM) erlernt hätte. Ich hatte viele Meditationstechniken studiert und entschied mich für TM, weil sie die stärkste Grundlage wissenschaftlich fundierter Untersuchungen und Bewertungen aufwies. Gelinde gesagt, diese Entscheidung regte zu vielen Unterhaltungen während des Abendessens an. Wenn mein Vater an mir vorüber ging, während ich meditierte, gab er gewöhnlich einen trockenen Kommentar von sich, dass ich wohl nun 'zu meinem Guru spreche'.

Ich bin durch meinen Lehrer gesegnet. Alles was ich in persönlicher Selbstverwirklichung und im Verständnis unseres äußeren, aktiven und inneren, stillen Geistes und der Seele erlangt habe kam von ihm. Er führte mich zu dieser zarten, feinen Erkenntnis und der Erfahrung von der Gegenwart Gottes in meinem Herzen.

Ich habe die Kirchen in unserer modernen Zeit schätzen gelernt und scheue mich nicht davor; die Grundlage modernen Christentums verstand ich erst, nachdem mir diese Einsichten in einer Weise mitgeteilt wurden, wie ich sie vorher noch nicht erfahren hatte. Ich verstehe nun und bin göttlich inspiriert bzw. beseelt von der Gegenwart Christus in meinem Leben. Hierfür geht ein großer Dank an Phyllis.

Ich sprach mit meinem Meister bei verschiedenen Gelegenheiten über die inneren Erfahrungen, die ich schon als Junge gehabt hatte, bezüglich der Lichtwesen, die Licht ausstrahlten wie eine neu aufgegangene Sonne, sowie der Städte und Welten von strahlendem Glanz, die innerhalb des unendlichen Gewebes der Natur, das uns umgibt, existieren. Er gab mir zu verstehen, dass diese Wesen und Ebenen des Lebens natürlicherweise in der Hierachie der Natur lebendig sind. Es sei meine Aufgabe, meinen Körper und meinen Geist zu reinigen, um klares Transzendieren zu entwickeln, damit das Leben integriert wird und eine gegründete Lebensweise auf Erden ermöglicht wird, während ich gleichzeitig mit diesen subtileren Bereichen und Dimensionen des Lebens verbunden bin.

Er erinnerte mich stets daran, dass das Leben 200%ig gelebt werden könne. 100% äußeres praktisches physisches Leben dynamischer Aktivität und 100% innere Wirklichkeit des Lebens, wo dynamische Stille ist, die alle Ebenen der Handlung durchdringt, um dem Feld unendlicher Veränderung unendliche Stabilität zu verleihen.

Aus diesem Grund habe ich mich über 26.000 Stunden der Meditationspraxis und 8000 Stunden dem Yoga gewidmet und ein Leben mit wachsender Dynamik und stetigem Fortschritt gelebt. Warum habe ich mich so lange in meinem Leben in diesen Aktivitäten engagiert? Ich hoffe, dass ich diejenigen inspiriere, denen ich begegne, und dass ich auch von jenen die Inspiration erhalte, für uns alle, um diese 200%ige Wirklichkeit leben zu können.

Es gibt einen Ausspruch, der von meinem Lehrer kommt:

"All Glory to Guru Dev" den man mit

"Aller Ruhm zu Ehren Guru Devs" übersetzen kann.

Und es gibt einen Ausspruch, der vom menschlichen Herzen kommt:

"Aller Ruhm zu Ehren Gottes"

Mögen wir alle im Einen, der gemeinsamen Quelle, vereint sein.

***

Hier mein Geheimnis. Es ist ganz einfach:

Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

--Antoine de Saint-Exupery

***

*****************************************************

Die ewige Sonne

In jeder Generation ist die Menschheit durch die Unterstützung, die Führung, den Schutz und Segen Gottes und der mächtigen Lichtwesen und Hüter der Natur gesegnet worden, die seit Anbeginn der Schöpfung Architekten, Bauleute und Erhalter der natürlichen Vielfalt sind.

Es gibt viele Namen für die Hüter der Natur. In jeder Kultur, jeder Tradition wird von diesen Wesen gesprochen, die nach dem Willen Gottes dienen. Diese Engel und Devatas, mächtige kosmische Wesen, große Herren der Erde und des Himmels, diese himmlischen Heerscharen und jene großen Boten, die durch den liebenden Segen Gottes auf die Erde gesandt wurden, wirken und leben in der aktiven Gegenwart Gottes, der mächtigen ICH BIN-Gegenwart, um allen Wesen ihren bedingungslosen Dienst anzubieten, ohne den das Leben auf der Erde mehr und mehr in der Ausweitung der Grenzen verlorengehen würde.

Diese Grenzen wurden durch die kreative Fähigkeit des menschlichen Geistes in ebensolchem strukturiert. Der Mensch hat aus irgendeinem verrückten Grund vorübergehend seinen freien Willen dahingehend benutzt, um die unbegrenzte Kraft, das Licht und die Majestät göttlichen Bewusstseins in Handlungen umzusetzen, die derzeitig alles Leben auf der Erde nahezu endlosem Leid aussetzen, das uns Kriege, die Verschmutzungen der natürlichen Reichtümer und Unmenschlichkeit des Menschen gegenüber dem Menschen, beschert haben.

Der Lauf der Zeit hat sich für unsere gesegnete Erde gewendet. Die Bemühungen einer stetig wachsenden Anzahl von Menschen, die sich in ihre innere Stille vertiefen und ihre Anrufungen und Gebete praktizieren, haben eine Erwiderung von Gott und jenen großartigen Heerscharen des Lichts bewirkt, die unermüdlich Unterstützung und Segnungen senden, um uns zu helfen unser Geburtsrecht als Mitschöpfer in diesem Universum wiederzuentdecken und wiederzuerlangen. Wir beginnen unser individuelles Leben zu leben während wir gleichzeitig erfüllt sind und gleichsam geführt werden von der unbegrenzten, ewigen Existenz des Lichts und der Liebe Gottes.

J

Subtiles Körperbewusstsein

 

Denken wir an einen Freund, einen/eine Partner(in), ein Kind, einen geliebten Menschen, einen Lehrer oder ein Familienmitglied, wird ein (inneres) Bild dieser Person abgerufen, oder erscheint in unserem Bewusstsein. Vor unserem geistigen Auge können wir das Gesicht unseres/unserer Geliebten sehen und wir können sogar den speziellen Duft riechen, der sie ausmacht bzw. sich von anderen abhebt. Zusammen mit unseren Erinnerungen dieser Person und unseren Gefühlen für sie, wenn Sie genauer hinschauen, ist da noch etwas anderes, das gleichzeitig betrachtet oder erfahren wird. Wir sollten dieses Etwas den 'subtilen Körper oder den Lichtkörper' nennen.

 

Auf einer tieferen Gefühlsebene fangen unsere Nerven an zu prickeln und unser Herz bewegt sich im Inneren zu dieser Person hin. In solchen Momenten haben wir zu dieser Person eine Verbindung, auch wenn wir 9000 Meilen und 9 Zeitzonen weit von dieser Person entfernt sind. Manchmal sehen wir die Person in unserem Bewusstsein fast so klar, als seien wir mit ihr im gleichen Zimmer und hätten eine wunderschöne Unterhaltung. Und zu anderen Zeiten ist das Gefühl eher vage. Dies hängt von unserer momentanen persönlichen Klarheit ab, was wir sehen oder wahrnehmen können.

 

Mehrere Kulturen haben solche Erfahrungen im Laufe der Zeit als Hellsehen, Hellhören, Intuition, vorausschauende und innere Vision bezeichnet. Autoren wie Taylor Caldwell und Joan Grant haben ganze Bücher anhand dieser Mechanismen oder Fähigkeiten, 'Ereignisse und Erfahrungen zu sehen', die sich in naher oder entfernter Vergangenheit zugetragen haben, verfasst. Wir können beginnen, diese Erfahrungen als Beispiele einer erweiterten oder höheren Stufe der menschlichen Wahrnehmung oder des Bewusstseins zu verstehen. Einer der meist dokumentierten 'Sensitiven', Mystiker oder Hellseher Amerikas in den Anfängen des 20. Jahrhunderts, war Edgar Cayce. Er vollführte an den Leuten mehr als 40.000 'Analysen bzw. Interpretationen der subtilen Körper oder Lichtkörper',  während er sich in einem erweiterten Bewusstseinszustand befand. Die Dokumentation seiner Arbeit gleicht einer Lichtquelle im Studium und im Verstehen erweiterten menschlichen Bewusstseins.

 

In den 1950iger Jahren, in denen ich in Amerika aufwuchs, gab es nur einen einzigen 'Bewusstseinszustand' über den man sprach, nämlich was alles passierte während wir uns im Wachbewusstsein befanden und wir uns mit etwas beschäftigten. Zu dieser Zeit wurde unter Bewusstsein einfach nur ein Mechanismus verstanden, den man braucht und gebraucht um sein Gehalt zu verdienen. In den letzten paar Jahrzehnten hatte die Definition des Bewusstseins sich aufgrund zwei wichtiger Faktoren ganz schön verändert: Medizinische Technik und die Zugänglichkeit zu uralter Weisheit aus aller Welt. Die Technologie hat erstaunliche Fortschritte in der Echtzeit-Hirnkartierung gemacht und sogar die schwierigsten physischen Vorgänge werden selbst auf der Ebene der Gene verstanden.

 

Es war die Technologie, wodurch man angefangen hat die Existenz und Entwicklung höheren menschlichen Bewusstseins zu beweisen, wie es in den alten Kulturen offenbart und durch angesehene Lehrer ausgedrückt wurde, wie Maharishi Mahesh Yogi, der die moderne Wissenschaft und die vedische Wissenschaft zusammen betrachtete. Aufgrund dessen wurden tausende medizinische und neurophysiologische Studien publiziert, die den Wert der Meditation dokumentieren wenn man sie zu unserem modernen hektischen Leben hinzufügt. Diese Studien und die internationalen Konferenzen haben dazu beigetragen, ein vollständigeres und modernes Verständnis wieder zu erwecken, wie sich menschliches Bewusstsein vom individuellen zu erweiterten und sogar universellen Werten entwickelt.

 

Es gibt eine breite Auswahl von Meditationstechniken auf der Welt und jede bietet dem Schüler Zugang zu einem ruhigeren und fundierteren Bewusstseinszustand. Es ist in diesen höheren Bewusstseinszuständen von denen es Erfahrungsberichte gibt, die das innere Licht und die Wahrnehmungen der subtilen Vorgänge und Funktionsweisen des Lichts innerhalb des menschlichen Körpers beschreiben.

 

Das 'subtile Körperbewusstsein oder das Lichtkörperbewusstsein' wird vom gesunden Intuitiven, Sensitiven, Hellseher, Visionär, Mystiker, Mönch, von der Nonne, der Hausfrau und Geschäftsfrau, dem Hausmann, Arbeiter und Pizzalieferanten als ergänzende Erweiterung der nach außen orientierten menschlichen Wahrnehmung durch die gewöhnlichen 5 Sinne gebraucht. Diese inneren Anlagen können genau wie jede andere physische, kreative, intellektuelle Begabung in unserem Leben entwickelt werden. Einige Leute sind mit diesen Begabungen geboren und andere entwickeln sie mit ihrer Lebenserfahrung oder mit Hilfe spiritueller Praktiken, indem sie auf systematische Weise mehr und mehr das ganzheitliche Potenzieal ihres Bewusstseins erwecken und entfalten. Was wir nun brauchen ist ein klares intellektuelles Verstehen dieser Vorgänge und der inneren Regionen des Lebens und des Lichts. Der Prozess der höheren Selbstverwirklichung besteht aus zwei Teilen: Zuerst ist eine direkte Erfahrung der subtilen Bereiche notwendig und weiter das dazugehörige Verständnis dieser Bereiche und wie diese in Bezug zu unserer eher 'gewöhnlichen' Sicht der Wirklichkeit interagieren.

 

Ich sehe dieses Energiefeld in und um alles herum strahlen. Das Leben scheint aus Schichten zu bestehen, von der Oberfläche, zu den Molekülen, den Atomen und der Energie innerhalb den subatomaren Bereichen des Lebens. Wir müssen lernen, wie man sich auf jede verfeinerte Ebene einstimmen kann. Genau wie man die Linse einer Kamera scharf einstellt, um eine bestimmte Tiefe eines Bereiches zu erfassen oder hervorzuheben, kann menschliches Bewusstsein lernen, auf nacheinander folgende verfeinerte Energieebenen innerhalb und um den menschlichen Körper herum, zu fokussieren. Diese verfeinerten Ebenen werden gewöhnlich als 'Aura' bezeichnet, obwohl man sie in Wirklichkeit als wechselwirkende elektromagnetische Energien beschreiben kann.
 

Was viele Sensitive beim Erfahren bzw. Betrachten der Aura sehen oder wahrnehmen, sind die astralen oder emotionalen Energieebenen. Dieser 'Bereich' erstreckt sich etwa bis zu einem Yard (ungefähr 90 cm) in einer oval geformten Energiewolke um unseren Körper. Hierin ist die Gesamtheit aller Emotionen enthalten, bewusste oder unbewusste, die eine Person erzeugt hat und weiterhin erzeugt. Es ist eine astrale Blaupause, die gelesen werden kann. Dies ist es, worauf ich nun Bezug nehmen werde, zur emotionalen Aura oder Grundenergie.

 

Wir kennen physische Häuser. Ein Haus hat eine bestimmte physische Struktur, die verändert werden kann, was aber viel Arbeit beansprucht. Wenn Sie eine Wand streichen, wird diese Farbe solange bleiben, bis Sie sie entfernen oder überstreichen. Sie können Bilderrahmen, Vasen auf dem Kaffeetisch, Webteppiche auf dem Boden und vielleicht sogar die Wände neu anordnen. Genauso können wir verstehen, wie unser emotionaler Bereich Erinnerungen, Strukturen, Farben und Formen enthält, die wir im Laufe der Jahre dort platziert haben, als wir uns emotional durch Beziehungen entwickelt haben und herangewachsen sind.


Einige dieser Muster werden unsere eigene Identität positiv unterstützen, während andere die Integrität und die Hoffnung Ihrer Lebensträume schädigen. Es ist wie ein altes viktorianisches Haus, in dem die Wände sich oft 'schwer' anfühlen mit ihren mehrfach übereinander liegenden Tapetenschichten und Anstrichen von vielen Generationen. Irgendwann müssen diese Schichten heruntergenommen werden, sonst wird das von Ihnen verursachte Gefühl der Bedrückung es sehr schwierig machen, dort zu leben.


Alles in dieser Welt muss regelmäßig aufgefrischt werden: Der Körper, die Kleidung, die Einstellung, das Glaubenssystem, die Beziehungen und sogar wie wir das Leben um uns herum und in uns wiedergeben. Die Natur regeneriert sich und wir müssen es ihr gleichtun. Es ist unsere Aufgabe alle Ebenen unseres Lebens auf dem Laufenden und voll funktionsfähig zu halten; physisch, emotional, geistig und spirituell.

 

Um dieses innere und äußere Wachstum erfolgreich durchzuführen, müssen wir unsere Stärken und Schwächen betrachten und anerkennen. Große Freiheit auf allen Ebenen des Lebens wird erreicht, wenn wir streng die Muster die uns aufhalten überprüfen. Diese Überprüfung wird uns alte Muster des Zweifelns, des Verzagens, der Unsicherheit und Negativität aufzeigen, die uns seit vielen Jahren heruntergezogen haben. Diese Energien sind gefährlich. Auf einem Lagerplatz zeigen wir unseren Kindern zuerst wo sich Schlangen, Skorpione und Spinnen aufhalten, damit sie wissen, wo sie nicht spielen sollen. Wir  müssen die dunklen Bereiche in uns selbst erkunden, damit wir in eben diese Bereiche, die im Verlauf einer Beziehung, im Beruf, im Grunde während unserer ganzen Lebenszeit allmählich verschlossen worden sind, wieder Lebensenergie einfließen lassen können.

 

Alle Energiemuster werden sich schließlich in konkreteren Strukturen subtiler Körperenergie manifestieren. Im Laufe der Zeit werden diese subtilen Strukturen, die als geometrische Formen und Dichtigkeit in subtilen Körper erkennbar sind, die Schwelle der Energie überschreiten und physisch werden. Diese Ideen können uns helfen zu verstehen, wie sich zum Beispiel Unausgeglichenheiten zu Krankheiten entwickeln, die sich in körperlichem Leiden niederschlagen können. Es ist einfacher ein Energiemuster zu reinigen und zu transformieren als eine physische Krankheit. Es ist einfacher den Entwurf einer Blaupause mit ein paar Klicks mit der Maustaste zu entfernen, bevor die Bauarbeiter die Isolierung und die Wandbretter anbringen.

 

Wir sind alle Reisende auf einem inneren Schiff ähnlich der Beagle zu Darwins Zeiten. Wir sind Forschungsreisende und es wird ein Leben lang dauern wirklich zu verstehen was wir in uns entdeckt haben. Es ist eine große Lebensreise die beides, eine innere Erkundung und eine äußere Entwicklung erfordert, um das volle Potential in jedem von uns zu integrieren.
 

Wenn Ihre Aufmerksamkeit auf diesen feinen Ebenen erwacht, werden Sie anfangen, Vertrauen zu den Wesen aufzubauen, die dort leben und diese Welten ihr Zuhause nennen. Wir haben unsere Welt in der wir heimisch sind, und so haben sie die ihre. Wir sind von der menschlichen Rasse und sie sind von der Rasse der Engel. Der Hauptunterschied liegt darin, dass alle Menschen in oder auf der gleichen Ebene der Existenz leben und die Engel auf der anderen Seite leben in Lichtwelten, in herrschaftlichen Welten, die sich über neun Ebenen verfeinerter Existenz bis zu den Himmlischen Welten oder zum Königreich des Himmels selbst erstrecken, von welchen beide, die Meister des Fernen Ostens und die Christliche Lehre, sprechen.

 

Mein Buch 'Engelsgeflüster' wird beginnen, diese einleitenden Ideen und geteilten Erfahrungen darzustellen und in den nachfolgenden Bänden werden jene Ebenen der Existenz noch detaillierter beschrieben.

 

E-mail: phylis.stuart@gmail.com

Contact

Print Print | Sitemap
Created with 1&1 WebsiteBuilder